Monaco zu Fu├č erkunden ­čç▓­čçĘ

Entdecke Monaco zu Fu├č! Das F├╝rstentum Monaco ist nur 2 Quadratkilometer gro├č und l├Ąsst sich damit ideal zu Fu├č erkunden.
    
Welche Route sollte man nehmen? Wo sind die besten Sehensw├╝rdigkeiten? Und wo kann man sich ausruhen und etwas essen? In diesem Artikel beantworte ich all diese Fragen!

monaco erkunden
Monaco l├Ąsst sich ideal zu Fu├č erkunden
In Monaco gibt es jede Menge Sehensw├╝rdigkeiten und man kann sicher eine Woche dort verbringen. Das F├╝rstentum Monaco lohnt sich jedoch auch f├╝r einen Tagesausflug. Der beste Weg ist definitiv, die Stadt zu Fu├č zu erkunden. Um einfacher der Erkundungstour durch Monaco zu folgen habe ich die folgende Karte erstellt und alle Sehensw├╝rdigkeiten entlang des Weges eingezeichnet.
Beginnen wir mit unserem Ausflug am bekannten Yachthafen von Monaco. Der Port Hercule ist der einzige Tiefwasserhafen in Monaco. Dort liegen die gro├čen und teuren Luxusyachten vor Anker.
port hercule monaco
Port Hercule bietet Platz f├╝r 700 Yachten
Es gibt noch einen kleinen Hafen in Monaco, den Port de Fontvieille. Diesen werden wir sp├Ąter noch von oben sehen. Wir laufen am Quai Antoine von Port Hercule entlang. Auf der rechten Seite befindet sich die Internationale Schule von Monaco. Dort wird der Million├Ąrsnachwuchs in Monaco von internationalen Lehrern unterrichtet und kn├╝pft Kontakte zu Gleichgesinnten. Auf der linken Seite befindet sich die Anlegestelle f├╝r das Wassertaxi, mit dem man von der einen Seite des Hafens auf die andere Seite wechseln kann. Wir laufen weiter und kommen am Solarium Beach vorbei. Ein Strand aus Beton, der nur f├╝r gute Schwimmer und zum Sonnenbaden geeignet ist. Keine Sorge, Monaco hat noch einen weiteren Strand, den wir sp├Ąter entdecken werden. Vom Yachthafen beginnen wir unseren Aufstieg zum F├╝rsten-Fels. Dort befinden sich die Altstadt von Monaco und der F├╝rstenpalast. Wir kommen am Fort Antoine vorbei. Einer Seefestung aus dem 18. Jahrhundert, die heute als Freilichttheater genutzt wird. Es gibt hier Kurioses wie etwa aufgestapelte Kanonenkugeln zu entdecken. Durch einen kleinen Park setzen wir den Aufstieg fort und haben die Gelegenheit die ├Âffentlichen Toiletten zu nutzen, die sich auf dem Weg befinden. Dann sehen wir auch schon das Ozeanographische Museum von Monaco. Es befindet sich direkt am Mittelmeer und erlaubt einen tollen Ausblick ├╝ber die Steilk├╝ste am F├╝rstenfels.
ozeanographisches museum monaco
Die Lage des ozeanographischen Museums ist spektakul├Ąr direkt an der Steilk├╝ste von Monaco Ville
Neben dem Meeresmuseum befinden sich die G├Ąrten von Saint-Martin. Hier sehen wir eine Statue von Prinz Albert I., der ein gro├čer Seefahrer war und das Ozeanographische Museum gegr├╝ndet hat.
g├Ąrten von saint martin monaco
Die Bronzeskulptur von F├╝rst Albert I. im Garten von Saint-Martin
Von den G├Ąrten von Saint-Martin aus haben wir auch einen tollen Ausblick auf den kleineren Yachthafen Port de Fontvieille. Hier liegen kleinere Boote vor Anker.
port de fontvieille
Der kleinere Hafen Port de Fontvieille in Monaco
Der gesamte Stadtteil ist ├╝brigens auf k├╝nstlichem Land errichtet worden, das dem Meer abgewonnen wurde. Kein Wunder, denn in Monaco herrscht akuter Platzmangel, was sich auch in den astronomischen Immobilienpreisen widerspiegelt. Insgesamt 40 Hektar Fl├Ąche konnte Monaco aus dem Meer gewinnen. Vom Garten aus sehen wir schon die Kathedrale von Monaco Notre-Dame-Immacul├ęe. Es ist eine katholische Kathedrale, die im 19. Jahrhundert f├╝r den Heiligen Nikolaus errichtet wurde.
kathedrale monaco
Die Kathedrale Notre-Dame-Immacul├ęe ist die wichtigste Kirche in Monaco
Daneben befindet sich der Justizpalast (Palais de Justice) mit seiner markanten runden Bauform. Durch die engen Altstadtgassen von Monaco-Ville geht es dann weiter zum Highlight unserer Erkundungstour: Der ber├╝hmte F├╝rstenpalast von Monaco. Es ist bis heute die Residenz des F├╝rsten von Monaco.
f├╝rstenpalast monaco
Der F├╝rstenpalast in Monaco ist eines der wichtigsten Sehensw├╝rdigkeiten
Auf der rechten Seite des Palastes befindet sich eine Aussichtsplattform (wer Monaco von oben sehen m├Âchte, sollte sich T├¬te de Chien ansehen). Von hier aus sehen wir die Stadt und den Hafen. Es f├╝hrt auch ein Weg in das Hafenviertel von Monaco. Im Hafenviertel k├Ânnen wir uns st├Ąrken. Eine gute Empfehlung ist unter anderem Grubers Burgers. Dann ├╝berqueren wir die gro├če Stra├če, um direkt zum Hafen zu gelangen. Am Port Hercule Yachthafen gibt es weitere Restaurants, die aber allgemein etwas teurer sind. Wir halten uns links und kommen am Schwimmbad von Monaco vorbei. Im Schwimmbad kann man im Sommer mit Blick auf die Luxusyachten schwimmen und im Winter wird es zu einer Eisfl├Ąche zum Schlittschuh laufen.
monaco schwimmbad stade nautique rainier III
Das Schwimmbad: Stade Nautique Rainier III
Danach folgt die Autosammlung des Prinzen. Hier gibt es unter anderem den roten Ferrari von Charles Leclerc zu entdecken. Es gibt Kombitickets, um g├╝nstiger die Autosammlung und das Meeresmuseum gemeinsam zu besuchen.
autosammlung monaco
Der Ferrari von Charles Leclerc in der Autosammlung von F├╝rst Albert II.
Auf der anderen Seite des Hafens kommen wir am Yacht Club von Monaco vorbei. Das Geb├Ąude wurde aufgebaut wie ein Schiff und vom ber├╝hmten Architekten Lord Norman Foster zusammen mit monegassischen Architekten entworfen.
monaco yacht club
Das Monaco Yacht Club Haus
Vom Quai aus haben wir noch einmal einen tollen Ausblick ├╝ber die Luxusyachten im Hafen von Monaco. Dann geht es wieder aufw├Ąrts! Das ber├╝hmte Casino de Monte-Carlo wartet darauf, entdeckt zu werden. Hier wurden unter anderem James Bond Spielfilme gedreht.
casino monte carlo.
Casino Monte Carlo
Das Atrium des Casinos kann t├Ąglich ab 12 Uhr kostenfrei besucht werden. Wer in die Spielhallen m├Âchte, muss die Vollj├Ąhrigkeit nachweisen und 18 Euro Eintritt bezahlen. Zudem gilt es den Dresscode des Casino Monte-Carlo zu befolgen. Vor dem Casino Monaco parken atemberaubend teure Sportwagen, f├╝r die es nat├╝rlich einen Valet-Service gibt. Unter dem Casino gibt es auch ein Parkhaus.
casino monte carlo ferrari
Ein Ferrari vor dem Casino Monte Carlo
Neben dem Casino befindet sich das Hotel de Paris Monaco. Ein exklusives 5-Sterne Luxushotel, das seit 1863 seine G├Ąste empf├Ąngt. Zum Hotel geh├Ârt auch das Cafe de Paris Monte-Carlo, das einen fantastischen Ausblick auf das Casino erlaubt und ideal ist, um die Mittagssonne zu genie├čen.
cafe de paris monte carlo.
Cafe de Paris Monte Carlo befindet sich neben dem Casino
Alternativ gibt es auch einen Starbucks neben dem Fairmont Hotel, ebenfalls mit tollem Ausblick. Danach geht es weiter zum japanischen Garten von Monaco, der Prinzessin Grace gewidmet ist. Nach dem japanischen Garten kommen wir zum Grimaldi Forum einen Konferenzzentrum. Von dort gelangen wir zur Strandpromenade des Larvotto Strand in Monaco. Der Larvotto Strand ist der ├Âffentliche und kostenlose Strand in Monaco und l├Ądt im Sommer zum Baden ein. Wer seine Badesachen nicht eingepackt hat, kann diese direkt vor Ort kaufen. Damit endet unser Spaziergang durch das F├╝rstentum. Wie wir gesehen haben, ist es problemlos m├Âglich, Monaco zu Fu├č zu erkunden. Meiner Meinung nach ist es die beste M├Âglichkeit, um das meiste von Monaco zu sehen. Bleibt nur noch eine Frage: Wo sollte man in Monaco ├╝bernachten? Mein Tipp: Port Palace direkt am Hafen von Monaco!

Fragen und Antworten

Kann man Monaco zu Fu├č erkunden?

Ja, auf jeden Fall kann man Monaco zu Fu├č erkunden! Das F├╝rstentum hat eine Fl├Ąche von nur 2 Quadratkilometer und ist sehr kompakt.

Wie lange braucht man f├╝r Monaco?

Um die bekanntesten Sehensw├╝rdigkeiten in Monaco zu erkunden reicht ein Tag. Hier erf├Ąhrst du welche Route Sinn macht um Monaco zu Fu├č zu erkunden.
Artikel geschrieben von Alexander Bauer